16 Möglichkeiten, Ihrem Baby Spaß beim Essen zu machen

Baby, das köstliche Mahlzeit genießt

Babys und alles, was damit zu tun hat, ist etwas ganz Besonderes. Wenn wir das sagen, sollen die Dinge dementsprechend funktionieren. Der besonderen Seele wird von dem Tag an, an dem sie auf dieser Welt ankommt, besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Der Weg vom Stillen zum Füttern aller wichtigen Nahrungsmittel für ein Baby ist eine Aufgabe, die für jede Mutter neu ist.

Einige einfache kreative Methoden, um Spaß am Essen zu haben:

1) Lebendige Farben

Niemand bevorzugt einen stumpfen Teller mit Essen. Farben und eine gute Präsentation des Essens heben die Stimmung aller. Gemüse wie Rüben, Karotten, rote Bohnen (Rajma) sollten verwendet werden. Säfte von Karotten und Rüben können hinzugefügt werden, um eine Farbe zu geben. Fruchtsalat mit Sahne oder etwas Milch, hausgemachter Fruchtsaft, Suppen können mit einer anständigen Menge Gemüse (z. B. Brokkoli, Karotte, Tomate, Spinat) und ein paar Tropfen Limette beladen werden und vor allem sollte das Essen schmecken gut.

2) Das Essen kreativ präsentieren

Eine gute Art, Lebensmittel zu präsentieren, ist eine Maske für gesunde Lebensmittel, die Babys meistens nicht mögen. Neugier und Interesse müssen geweckt werden, wenn sich das Baby das Essen ansieht. Versuchen Sie dazu, Entwürfe für ein Lächeln (Emoticon), Ballentwürfe und die Merkmale der Lieblingszeichentrickfigur (z. B. die Augen von Minion, Minnies Bogen usw.) zu erstellen. Diese Designs können mit dem Essen, das serviert wird, überzogen werden.

3) Einführung neuer Rezepte, die sie neugierig machen

Ein kindlicher Geist steckt voller Fragen und Neugier. Ein neues Rezept ebnet den Weg dorthin und weckt die Neugier, was wiederum dazu führt, dass ein Bedürfnis entsteht, das Essen zu konsumieren.

4) Halten Sie das Baby mit Spielzeug beschäftigt, während Sie es füttern

Spielzeug ist die beste Freundin für Babys, und diese Freundin ist sehr effektiv, damit die Mütter ihr Kind beim Füttern beschäftigen können. Die Hände und Füße eines Babys sind der aktivste Teil beim Füttern. Um sie zu kontrollieren, ist ein Helfer erforderlich und nichts ist besser als das Lieblingsspielzeug oder die Lieblingsspielzeuge des Babys!

5) Lassen Sie sie mit der Familie am Esstisch essen

Gute Gewohnheiten sterben nie. Daher ist es wichtig, einem Kind gesunde Gewohnheiten beizubringen. Eine davon ist die Essenszeit mit der ganzen Familie auf dem Esstisch. Hierfür gibt es viele Boni. Das Kind lernt zu kommunizieren, das Teilen wird initiiert, indem es die Erwachsenen anschaut, lernt es die Ernährungsgewohnheiten und Tischmanieren und erzeugt so eine gesunde, positive Ausstrahlung im Haus.

6) Seien Sie geduldig

Mit der Geburt eines Kindes kommt es zur Geburt einer Mutter. Die Umwandlung einer selbständigen Frau in eine fürsorgliche Mutter beinhaltet sowohl körperliche als auch geistige Veränderungen. Deshalb ist Geduld der Schlüssel. Der Geduldfaktor ist nicht nur für die Mutter zu entwickeln, sondern für die ganze Familie. Jedes Mitglied muss die Geduld haben, das Kind zu pflegen, um es zu einem guten Bürger zu machen.

7) Zubereitung von Speisen

Nährstoffe sollten beim Kochen nicht verloren gehen. Stellen Sie daher sicher, dass sowohl die Vitamine als auch der Geschmack in der Nahrung, die Sie Ihrem Baby geben, intakt sind.

8) Schätze sie, wenn sie ihre Mahlzeit beendet haben

Sorgfalt und Liebe helfen dem Baby, sowohl im Herzen als auch im Verstand gesund zu werden. Angemessene Ermutigung und Wertschätzung müssen gegeben werden. (z. B. schätzen sie, wenn sie das Essen beenden, können wir kindisch handeln und auch in einem Babyton sprechen, um eine engere Verbindung zu ihnen herzustellen.

9) Das Baby nicht zwangsernähren

Es ist ziemlich ungesund, Zwangsernährung zu betreiben. Dies kann zu Erbrechen und Magenbeschwerden führen. Das System des Babys arbeitet entsprechend seiner Kapazität, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, wenn Sie die Mahlzeit nicht zu Ende bringen. Natürlich gibt es Fälle, in denen ein Arztbesuch erforderlich ist, wenn das Kind nicht täglich etwas zu sich nimmt. Einmal am Tag ist es normal, die Schüssel nicht zu vollenden.

Besuchen Sie uns auf dem Link, um weitere 7 wirklich wunderbare Tipps zu erfahren, mit denen die Essenszeit Ihres Babys zu einem wirklich unterhaltsamen Erlebnis wird.

Ursprünglich veröffentlicht auf www.babygogo.in am 28. August 2017.